Prof. Dr. Alfred Biolek
Fernsehmoderator, Fernseh- und Theaterproduzent, Unternehmer
Laudatio: Dr. Geert Müller-Gerbes


Mit dem Kölner Treff und einem roten Sofa ist Alfred Biolek einer der Erfinder der „Talkshow“. Bis heute ein Bewahrer von Gesprächskultur in der deutschsprachigen Öffentlichkeit, bekommt er mit dem Ohrenorden die höchste Auszeichnung, die ein Meister des Gesprächs in Anspruch nehmen kann. Wer den Ohrenorden bekommt, dem wird attestiert, dass er zuhören kann. Eingehen auf das Gegenüber. „Die Griechen und die Lateiner hatten für solche Äußerungen zwei Bezeichnungen, nämlich den Monolog und den Dialog. Den Einsprech und den Zweisprech.“ So die einleitenden Worte der höchst humorvollen Rede von Geert Müller-Gerbes auf Alfred Biolek.
Offensichtlich war der Laudator dankbar und respektvoll, dass gerade der öffentlich-rechtliche WDR noch ein Angebot an geistreicher Fernseh-Unterhaltung à la Biolek ermöglichte. War doch die Fernsehlandschaft ansonsten auf Quoten und Werbeeinnahmen ausgerichtet. Und solche Anerkennung von einem leidenschaftlichen RTL-Mann!


Alfred Biolek steht für Kultsendungen wie „Kölner Treff“ und „Bio’s Bahnhof“, aber auch für genussvolles kurzweiliges Kochen und Schlemmen auf dem Bildschirm. Letzteres liegt laut Müller-Gerbes sicherlich an den drei ersten Buchstaben seines Nachnamens.

Joomla Installation by ialla.com